Riordan Wiki
Advertisement
Riordan Wiki

Athene ist die Göttin der Weisheit, der strategischen Kriegsführung und Schutzherrin der Städte und des Handwerks . Sie ist die Tochter von Zeus und der Titanin Metis und die Mutter von Annabeth Chase und Malcolm. Obwohl sie einige Kinder in Camp-Halfblood hat, gehört sie mit Hestia und Artemis zu den jungfräulichen Göttinen. Ihre Kinder werden aus einer "Idee" heraus geboren.

Symbole: Olivenbaum, Helm, Speer und Eule.

Römischer Name: Minerva

Athene-1.jpg

Ihr römischer Name ist Minerva, also Athenes römische Gestalt, auch noch die Göttin der Kunst. Außerdem mag sie ihre römische Erscheinungsform nicht, weil sie bei den Römern als eine nicht so wichtige Göttin betrachtet wird.

Bekannte Halbgottkinder[]

Partner

Kinder

Frederick Chase Annabeth Chase
Mr. Pace Malcolm Pace

Rolle in den Büchern[]

In der Percy-Jackson-Reihe[]

Diebe im Olymp[]

Dort erscheint sie nur kurz und versucht Poseidon und Zeus davon zu überzeugen, dass ein Krieg keine Lösung sei.

Im Bann des Zyklopen[]

Als Annabeth von den Sirenen in Versuchung geführt wird, wird Athene in ihrer Vision gezeigt, wie sie zusammen mit Annabeth, Luke und Annabeths Vater bei einem Picknick in Manhattan im Park sitzt.

Der Fluch des Titanen[]

Athene verkleidet sich als Aufseher und hilft Percy Jackson, trotz ihrer Abneigung gegen ihn, zu entkommen.

Bei der Wintersonnenwende stimmt sie gemeinsam mit Ares und Dionysos dafür, Percy nicht am Leben zu lassen. Athene sagt Percy später, dass er sie nicht zu streng beurteilen sollte und dass er ein großes Risiko sei. Außerdem erzählt sie Percy von seinem großen Fehler, seiner großen persönlichen Loyalität. Percy ist schockiert darüber, dass denen zu helfen, die er liebt, ein Fehler sein sollte. Doch Athene verrät ihm, dass die gefährlichsten Fehler die seien, die unter den richtigen Umständen gut sein können und dass seiner, da er eine Heros der Prophezeiung ist, den Untergang der Welt bedeuten könnte.

Die letzte Göttin[]

Athene zusammen mit Zeus und Poseidon

Sie kämpft zusammen mit den anderen Göttern gegen Typhon und weiß, dass Typhon nur eine Ablenkung ist, um die Götter vom Olymp und Kronos fernzuhalten. Sie überzeugt Zeus davon, Hermes loszuschicken, um dem Camp von der Falle zu erzählen.

Athene ernennt Annabeth später zur Architektin des Olymp und stimmt dafür, dass Percy unsterblich gemacht werden sollte. Nach dem Rat spricht sie nochmals mit Percy und sagt, dass sie ihn vielleicht falsch eingeschätzt hat, dass das aber nicht unbedingt der Fall sein muss. Am Ende verschwindet sie in einer Flammensäule und versengt somit Percys T-Shirt.

In der Helden-des-Olymp-Reihe[]

Das Zeichen der Athene[]

Athene-0.jpg

Athene ist seit dem Kampf zwischen den Römern und den Griechen nicht mehr die Selbe. Sie will Rache dafür, dass die Römer sie zu einer eher unwichtigen Göttin gemacht haben und das die Römer den Athena Parthenos geklaut haben. Um Frieden zwischen Römern und Griechen herzustellen, muss ein Kind der Athene den Athena Parthenos aus Rom zurückholen. Viele Kinder, die von Athene ausgewählt worden sind, sind bei der Mission gestorben. Schließlich wird Annabeth die neue Auserwählte und muss dem Zeichen der Athene folgen um den Athena Parthenos aus Rom zurückzuholen, und somit den Krieg zwischen den Römern und den Griechen zu verhindern. 

Aussehen[]

Athene1.jpg

Athene hat lange seidene Haare und intensive graue Augen und als Percy sie sieht, verwechselt er sie beinahe mit Annabeth, da diese den selben stechenden Blick hat. In den antiken Sagen wird Athene wie auch Hera als "die Kuhäugige" beschrieben, was keine Beleidigung ist, sondern auf besonders große Augen schließen lässt, was im alten Griechenland als Schönheitsideal angesehen wurde. Sie trägt meist ein graues selbstgewebtes Gewandt, eine Rüstung und einen Helm. Athene ist stets kampfbereit und hat einen Speer und ihren berühmt-berüchtigten, mit dem Haupt der Medusa verzierten Schild Ägis in der Hand. Oft wird sie in Begleitung einer Eule oder mit der Siegesgöttin Nike in der Hand dargestellt.

Fähigkeiten[]

Als Tochter des Zeus ist Athene eine sehr starke Göttin.

  • Fähigkeiten im Kampf: Athene ist sehr begabt sowohl im Nah- wie auch im Fernkampf. Dabei geht sie strategisch vor und versucht den Gegner nicht mit Kraft sondern mit Taktik zu besiegen. Ihre Kampfsachkenntnisse hat sie von den Nymphen des Sees Tritonis gelernt und soll mit ihrer besten Freundin Pallas oft zur Übung geboxt haben. Ihr Vater Zeus ist dazwischengekommen, weil er sich um die Sicherheit seiner Tochter fürchtete. Athene soll viele starke Bestien bzw. Ungeheuer bezwungen haben.
  • Göttliche Weisheit: Als Göttin der Weisheit ist Athene sehr klug und überlegen. Sie wusste sogar, dass Typhon nur ein Köder Kronos' war. Ihre Weisheit geht manchmal über ihre Gefühle.
  • Strategie: Als Göttin der Strategie ist Athene eine große Taktikerin und hat sogar bessere Kriegstaktiken als Ares. Sie unterscheiden sich in dem Punkt Gewalt. Ares will unbedingt Krieg und liebt Gewalt. Athene hingegen zieht Gewalt erst als letzte Option in ihren Strategien mit ein. All ihre Strategien sind bis zum Ende durchdacht.
  • Handwerk: Als Göttin des Handwerks ist sie eine äußerst begabte Handwerkerin. Ihr Geschick im Weben ist besonders bekannt. Vor allem die Begegnung von Athene und Arachne verdeutlicht das handwerkliche Geschick Athenes.
  • Telumkinesis: Als Göttin der strategischen Kriegsführung beherrscht sie den Umgang mit jeder Waffe.
  • Gestaltwandlerin: Athene kann sich unter anderem in eine Eule verwandeln. Es ist unbekannt, ob sie sich auch in andere Tiere verwandeln kann. Sie kann sich sogar in reines Bewusstsein umgestalten.

Geschichte[]

AtheneBN.jpg

Athene ist die Tochter von Metis und Zeus. Sie entsprang dem Kopf des Zeus. als Metis die neu geborene Athene zu ihrem Ehemann, Zeus, brachte verschlang er sie und Athene, genau wie Kronos seine Kinder verschlang. Metis löste sich im Körper von Zeus langsam auf und Athene überlegte sich wo sie am besten aus dem Körper von Zeus schlüpfen könnte. Sie entschied sich für den Kopf. Als Zeus eines Tages schreckliche Kopfschmerzen hatte, bat er Hephaistos um Hilfe, der spaltete ihm den Schädel mit einer Axt und heraus sprang Athene, erwachsen und in voller Rüstung.

Advertisement