Riordan Wiki
Advertisement
Adv2021.png

Avatar – Der Herr der Elemente ist eine Serie, die wohl den meisten Menschen ein Begriff ist, ob man sie nun in seiner Kindheit mitverfolgt hat, erst später entdeckt oder sogar nur davon gehört hat. (Schaut sie. Sie ist es wert. :) Selbst heute überzeugt sie noch die letzten Zögerer, wie etwa die Filmkritiker von Cinema Strikes Back. Dem Worldbuilding von Avatar kann in vergleichbarer Weise niemand das Wasser reichen, die Überschneidung verschiedenster Inspirationen erzeugt eine reichhaltige Fülle an Details, die einen auch beim n-ten Rewatch staunen lassen und, nicht zu unterschlagen, die eigene Fantasie und Kreativität auf Dauer beleben. Hier im Wiki versuchen wir, der Faszination hinter dieser Serie auf den Grund zu gehen und alles zusammenzutragen, was sie so zu bieten hat. Was macht die Serie also aus und was das Wiki? Dazu hier einige Inputs aus der Wiki-Community:

Wie kamst du zu und was gefällt dir an Avatar?

Ich war fasziniert von der Avatar-Welt und bin es heute noch. Mir gefällt die Ausgestaltung der Welt, dass alles in sich stimmig und nicht sonderlich viel extra für die fortlaufende Handlung dazugedichtet erscheint.


Wie angesprochen, das Worldbuilding von Avatar. Es funktioniert, ist originell und fesselt einen.

Ich wurde Avatar-Fan in meiner Kindheit. Ich habe damals in Frankreich den Fernseher eingeschaltet und bin als kleiner Junge auf die Serie gestoßen. Sie hat mich sofort gepackt und ich wollte keine einzige Folge mehr verpassen, weswegen ich jeden Abend den Fernseher einschaltete.


Es hat einen natürlich oftmals als Kind schon gefesselt, doch auch später noch genug Leute auf sich aufmerksam gemacht und packt jung und alt.

Geprägt durch Langeweile aufgrund der Corona-Lockdowns suchte ich nach Serien zum Zeitvertreib. Da es die Serie sogar kostenlos auf Amazon Prime gibt, habe ich direkt angefangen zu schauen. Von diesem Zeitpunkt an hat mich die Serie so richtig in ihren Bann gezogen.


Einmal in ihren Bann gezogen, hat sie auch abseits der Ästhetik viel zu bieten:

An der Serie gefällt mir, dass sie das Publikum (jung und alt) nicht als dumm annimmt und ernste Themen einbindet. Gleich in der ersten Sequenz geht es um Sexismus; die ganze Serie über um Krieg und Genozid, sowie Liebe und Bestimmung.


Persönlich kann ich wohl am meisten dem folgenden Zitat nachempfinden:

Hab se das erste Mal im Fernsehen gesehen, an diesem einen Tag, wo immer alle Folgen liefen. Da aber nur ein paar am Anfang und dann am Ende.


Ich finde es einfach faszinierend, wie man heute noch so locker über die Ausstrahlung von Avatar von vor 15 Jahren sprechen kann und andere Kenner der Serie wissen, wovon man spricht.

Die Charaktere sind ansprechend, witzig und tiefgründig zugleich, der Stil der Serie ist wahnsinnig schön und echt gut gemacht, und von der Geschichte muss ich wohl gar nicht erst anfangen ;D


Avatar begeistert.

Ich liebe die Geschichte, die Charaktere und Dynamiken zwischen ihnen. Es ist eine Welt, die sich aus den verschiedensten Zeiten und Orten unserer Welt sowie aus anderer Fiktion Inspiration genommen hat. Es ist etwas Eigenständiges, Großartiges, was einen einfach in seinen Bann zieht.


Doch auch die Fortsetzung Die Legende von Korra begeistert.

Ein paar Jahre später stieß ich auf die Fortsetzung, Die Legende von Korra, indem ich nämlich während einer Werbepause die Vorschau dazu sah. In dieser Hinsicht ist die Geschichte, wie ich die Serie entdeckte, eher unspannend, ganz im Gegensatz zu der Serie selbst. So haben sie meine Kindheit förmlich geprägt und machen meine Kindheit aus.


Wie hast du Fandom und natürlich auch dieses Wiki entdeckt?

Irgendetwas wollte ich im Internet nachschauen. Da bin ich dann sofort aufs Wiki gestoßen, weil dort in einem Trivia-Bereich am Ende eines Artikels das stand, was ich gesucht habe. So ungefähr muss das gewesen sein und dann führte eines zum anderen und ich bin hängen geblieben :D


Im Grunde ist der Appeal von Fandom die Fülle an Details. Das ist unsere große Stärke und diese fördern wir vor allem. Gerade Nischeninformationen sind interessant und werden in offizielleren Nachschlagewerken oft unterschlagen!

Durch notwendige Recherche von vergessenen Details, die sonst nirgendwo standen, hatte ich das Wiki als Anlaufstelle im Internet gefunden.


Nicht nur zur Serie, wie angesprochen, sondern auch Zusatzmaterial suchen die Leute oft.

Ich meine, ich wollte nach meiner Rückkehr zum Franchise die Daten der neuen Comics wissen und das Wiki hatte sie teilweise aktuell.


Man meint oft, man weiß selbst nicht mehr als die Enzyklopädie.

Fandom hatte ich schon früher auf dem Schirm, aber nie etwas beigetragen, weil ich selten mehr wusste als das, was im Wiki stand. Trotzdem habe ich häufig nachgeschaut, wenn die Wikipedia überfordert war.


Doch jeder kann beitragen!

Ich habe das Fandom damals indirekt durch FabiAang entdeckt. In einem Stream schlug ich vor, dass die Moderatoren sich auf einem Discord versammeln, um sich dort abzusprechen.


Die Avatar-Community ist groß und auch andernorts wird das Wiki geschätzt. Wen wir etwa sehr schätzen, ist YouTuber FabiAang, eines der Gesichter der deutschen Avatar-Fans.

Auf YouTube stieß ich auf den Kanal von FabiAang. Dieser erwähnte irgendwo mal, dass es einen deutschen Discord mit vielen tollen Menschen gäbe, die sich alle für Avatar interessieren. Toll! KLICK – und schon war ich drauf.


Und wieder hört die Reise nicht auf, sondern geht weiter!

Etwa einen Monat später beschloss ich meine Zugehörigkeit auszubreiten und trat dem englischen Wiki bei, wo ich mich zu integrieren versuchte und meine ersten, jedoch zaghaften, Bearbeitungen anstrebte und mir währenddessen neue Fähigkeiten aneignete.


Was hält dich im Wiki?

Mich hält die Gemeinschaft im Wiki, sowie die Motivation es weiter auszubauen.


Es gibt eine Menge zu tun im Wiki. Oft weiß man gar nicht, an welchen Ecken und Enden es was zu feilen gibt.

Neben kleineren Artikeln habe ich in der Zeit, seitdem ich im Avatar-Wiki bin, wahrscheinlich am meisten durch das Austauschen von qualitativ minderwertigen Bildern beigetragen. Denn was bringen schon die besten Artikel ohne oder mit schlecht aufgelösten Bildern? Und seitdem kann ich mir nicht mehr vorstellen, das Wiki zu verlassen. Gerade der dazugehörige Discord ist ein toller Treffpunkt, um andere Avatar-Fans und Wiki-Helfer kennenzulernen und gemeinsam mit diesen am Wiki zu arbeiten.


Der eine lädt Bilder hoch, der andere hält Community-Projekte in Schwung:

Im Wiki hält mich das RPG und natürlich die tolle Gesellschaft im dc Server!


Sehr stolz sind wir auch auf Experten in allen möglichen Bereichen, die dem Wiki weiterhelfen.

Auch wenn ich in den letzten Jahren meine Beiträge überall stark reduziert habe, bin ich trotzdem gern im Hintergrund (Wiki-Discord) Unterstützer des Projekts zu jeglichen Fragen meiner Expertise.


Denn einer der interessantesten Funfacts zum Wiki ist, wie sich selbst die offiziellsten Quellen und Institutionen an uns halten. Die Verlage der Avatar-Comics basieren Übersetzungen auf Wiki-Inhalte, die selbst oft nicht stimmen müssen. Über die letzten Jahre hat sich eines herauskristallisiert: Fehlende Infos stören, doch was noch mehr stört, sind falsche Infos, die die Leute glauben.

Mit ausgezeichneten Artikeln kann ich dafür sorgen, Falschinformationen aus der Welt zu schaffen.


Was aber nie zu kurz kommen darf, ist die Community. In den Zitaten hier schon über und über angesprochen, ist es schlussendlich der springende Punkt eines Fandoms.

Was mich aber wirklich hier HÄLT ist die Community, die ich (mittlerweile kann man schon "über Jahre" sagen) so lieb gewonnen habe ^-^


Ein bisschen kitschig, aber es ist, wie es ist:

Ich liebe es, mehr über meine Lieblings-Franchise zu lernen, und auch, mein Wissen durchs Niederschreiben an andere weiterzugeben. Meinen Alltag ohne das Wiki könnte ich mir nicht mehr vorstellen!


Ein Riesen-Dankeschön an alle Mitglieder der Wiki-Community! Quamboq (Diskussion) 17:14, 5. Dez. 2021 (UTC)

Advertisement