Riordan Wiki
Advertisement

Julius Kane ist  Vater von Sadie und Carter Kane. Seine Frau Ruby starb, als sie sich selbst opferte, um Apophis zu bannen. Obwohl Julius seine Kinder behalten wollte, haben die Großeltern von Sadie, Herr und Frau Faust, vor Gericht das Sorgerecht für Sadie gewonnen. Julius Kane darf sie nur 2 Mal jährlich besuchen. Außerdem war er Magier des Lebenshauses.


Geschichte[]

Julius und seine Frau Ruby wollten die Götter wieder befreien und waren nicht mit dem Lebenshaus einig sie für immer wegzusperren. Eines Abends wollten sie Bastet befreien doch ging dies schief. Am Schluss opferte sich Ruby um Apophis wieder zu bannen. Auf Grund von Schuldgefühle beschützet Bastet von diesen Tag an Sadie.

Nach dem Tot seiner Frau wollten die Eltern von Ruby Sadie aufnehmen und obwohl Julius dagegen war gewannen Herr und Frau Faust das Sorgerecht.

Danach reiste er mit Carter durch die Welt während Sadie in England blieb. Er durfte seine Tochter nur noch 2 Mal im Jahr sehen. Carter reist mit ihn durch die Welt und lernt viel von ihm. Julius bestand darauf das sein Sohn immer ein Hemd trug, Basketball spielte und niemals seine Tasche öffnete.

In Die rote Pyramide[]

Am Weihnachtabend wollte Julius zusammen mit seinen Kindern ins Museum gehen. Sadie und Carter beobachteten wie er zuvor mit einem Mann sprach. Im laufe des Buches erfährt man, dass dies Amos war. Im Museum schickte er seine Kinder weg und befreite die Götter aus dem Rosetta-Stein. So wurde er zum Gastkörper von Osiris, der von Seth in ein Sag gesperrt wurde. Seine Kinder versuchen ihn zu befreien aber verstehen dann das Osiris ihn als Gastkörper braucht um wieder Totenreich zu regieren. Am Ende des Ersten Buches ist er wieder mit seiner Frau im Totenreich vereint.

Advertisement