Riordan Wiki
Advertisement
Riordan Wiki

Labyrint.jpg

Das Labyrinth des Dädalus ist ein, von dem genialen ErfinderDädalus, erschaffenes Labyrinth, welches sich ganz von selbst immer wieder verändert und erweitert. Es gibt zahlreiche Eingänge, die mit einem griechischen Delta (auch Zeichen des Dädalus) gekennzeichnet sind und sich öffnen, sobald ein Halbblut sie berührt. Das Labyrinth liest auch Gedanken, sodass die Flucht fast unmöglich ist.

Geschichte[]

Das ursprüngliche Labyrinth befand sich unter dem Königspalast des Minos auf Kreta und diente ursprünglich zur Aufbewahrung des Minotaurus. Dädalus wurde in sein Labyrinth verbannt, nachdem er Theseus und Ariadne geholfen hatte, von Kreta zu fliehen. Nachdem er entkommen konnte, "erlaubte" er ihm, eigenständig zu wachsen. Dadurch ging ihm die Kontrolle über das Labyrinth verloren.

In den Büchern[]

Die Schlacht um das Labyrinth[]

Luke Castellan versucht mithilfe des Faden der Ariadne durch das Labyrinth ins Camp Half-Blood zu kommen und es anzugreifen. Deshalb schickt er Späher wie Chris Rodriguez hinein, die das Labyrinth erforschen sollen.

Ein- und Ausgänge[]

Advertisement