Riordan Wiki
Advertisement

Reyna Avila Ramírez-Arellano ist eine Tochter der Bellona und Prätorin von Camp Jupiter. Als Jason verschwand, musste sie das Camp allein leiten und hatte die ganze Verantwortung. Ihre große Schwester ist Hylla, die Königin der Amazonen. Sie besitzt zwei Metallhunde "Aurum und Argentum" (Gold und Silber), sie haben die Fähigkeit zu spüren, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt.

Eine Römerin wartet nicht auf den Tod. Sie tritt ihm zu ihren eigenen Bedingungen gegenüber.

Reyna zu Orion



Geschichte[]

Reyna und Hylla wurden in Puerto Rico geboren, ihre Familie war schon lange Zeit von ihrer Mutter Bellona gesegnet, aber ihre Schwester und sie waren die ersten Nachkommen der Göttin. Nach Reynas Geburt wurde ihr Vater paranoid, was von seinen früheren Erfahrung im Krieg herführte, er glaubte überall Feinde zu sehen und glaubte auch in seinen Töchtern Feinde zu haben. Er sperrte sie mit der Zeit immer öfter ein. Irgendwann tauchten dann auch die Geister der Vorfahren bei Reyna Zuhause auf und unterstützten die Paranoia ihres Vaters. Er verwandelte sich nach einer Weile selbst in einen Geist. Als er eines Tages Hylla sah, die bereits ohnmächtig war, verteidigte Reyna sie und sandte ihren Vater in den Tartarus. Reyna ist der Meinung, dass sie damit Vatermord begangen hat, was im Antiken Rom das schlimmste Verbrechen ist. Gemeinsam mit ihrer Schwester floh sie. Sie haben daraufhin lange auf Circes Insel gelebt, auf der Percy jedoch Schwarzbart und seine Crew freigelassen hat. Sie waren einige Zeit Gefangene der Piraten, die die Insel verwüsteten, konnten letztendlich jedoch fliehen. Später trennten sich dann die Wege der beiden Schwestern: Reyna ging ins Camp Jupiter und Hylla schloss sich den Amazonen an. Reyna wurde im Camp Prätorin und Hylla wurde Königin der Amazonen.

Auftauchen in den Büchern[]

Percy Jackson-Im Bann des Zyklopen

Reyna war eine Dienerin der Circe, bis Percy Jackson ihr zu Hause zerstört hat und sie und Hylla von den Piraten gefangen genommen ..

Der Sohn des Neptun[]

Reyna ist dabei, als Percy, Juno über den kleinen Tiber trägt. Sie erkennt Percy, versucht sich aber nichts anzumerken lassen und erklärt ihm später die Situation. Reyna mag Percy anfangs nicht, da er ihr Zuhause, Circes Insel, zerstört hat, aber sie ist verzweifelt und glaubt, dass Percy ein guter Prätor werden könnte. Sie weiß außerdem von der Armee des Giganten Polybotes und hofft, dass ihre Schwester Hylla dem Camp helfen kann. Darum gibt sie Percy ihren Ring und sagt ihm, er soll ihre Schwester aufsuchen, was er daraufhin dann auch macht.

Das Zeichen der Athene[]

Sie heißt die Besatzung der Argo II willkommen in Neu Rom und macht einen Rundgang mit Annabeth. Die Führung wird jedoch durch einen Angriff unterbrochen und sie sieht zu, wie die Sieben Halbblute fliehen.

In Charleston holen die Römer die sieben Halbgötter ein und Reyna verlangt von Annabeth sich zu ergeben und zum Prozess ins Camp Jupiter zu kommen, um weiteres Blutvergießen zu verhindern. Ansonsten werden sie Camp Half-Blood angreifen. Annabeth kann sie schließlich dazu bringen, sie gehen zu lassen, und die Prätorin verlässt sie mit den Worten : "Annabeth Chase, wenn wir uns wieder sehen, dann als Feindinnen auf dem Schlachtfeld."

Das Haus des Hades[]

Reyna macht sich am Anfang auf den Weg nach New York, um Rachel zu treffen, die ihr die Nachricht von Annabeth zukommen lässt. In dieser schreibt Annabeth, dass Reyna die Statue der Athene Parthenos zum Camp Half-Blood bringen muss, um einen Krieg zwischen Camp Jupiter und Camp Half-Blood zu vermeiden. Reyna erinnert sich an einen Ort, den sie mit Jason Grace vor Jahren ausgemacht hatte, und sie sich an diesem Tempel treffen, falls sie jemals nach Europa kommen würden. Jason sieht dies in einem Traum und hinterlässt Reyna eine Nachricht, damit sie die Argo II findet. Reyna findet das Schiff und gemeinsam mit Nico di Angelo und Trainer Hedge macht sie sich auf den Weg, um die Statue nach Half-Blood Hill zu bringen.

Das Blut des Olymp[]

Reyna bringt mit Nico und Trainer Hedge die Statue nach Camp Half-Blood. Unterwegs werden sie von Orion überfallen. Die Amazonen und die Jägerinnen der Artemis helfen ihnen Orion zu bekämpfen. Hylla, ihre Schwester, ist die Königin der Amazonen. Reyna schenkt den Griechen die Statue als Zeichen des Friedens zurück.

Die Gruft des Tyrannen[]

Sie empfängt Apollo, Meg, Lavinia und Hazel im Camp Jupiter. Apollo singt von Jasons Tod und bricht dann zusammen. Bei Jasons Beerdigung fordert sie Apollo auf, die Riten durchzuführen, da Octavian diese aufgrund seines Todes nicht mehr ausführen kann. Ein paar Tage später fährt sie mit Meg und Apollo zum Sutro-Tower, wo sie einen Container mit dem Hybridgott Harpokrates auffinden. Reyna teilt ihre und Megs Kraft mit Apollo, der die Ketten daraufhin zerreißt. Sie erhalten das Glas mit dem letzten Atemzug eines Gottes. Reyna versucht zurück nach Camp Jupiter zu fahren, fährt jedoch durch die Leitplanke und der Wagen landet auf einem Parkplatz. Lavinia und die Dryaden bringen Reyna in Sicherheit die sich ein Bein gebrochen hat. Apollo und Meg setzen ihren Weg fort. Am Ende des Buchs legt sie ihr Prätorenamt nieder und ernennt Hazel zur neuen Prätorin. Sie schließt sich den Jägerinnen der Artemis an.

Liebesinteressen[]

1000px-Reyna full body.jpg

Jason Grace[]

Anfangs ist Reyna in Jason verliebt, als er nach seinem Verschwinden mit Piper zurückkommt, ist sie traurig und enttäuscht. Jedoch ist sie nicht sauer auf Piper sondern mehr auf Jason. Am Ende von Das Blut des Olymp freunden die beiden sich sogar an, Reyna erzählt Piper was Aphrodite, Pipers Mom, ihr prophezeit hat. Piper ist wütend auf ihre Mutter.

Percy Jackson[]

Als Percy ins Camp Jupiter kommt, ist Reyna interessiert an ihm. Percy muss aber an Annabeth denken, dass einzige an dass er sich aus seinem früheren Leben erinnert.


Apollo

Das ist keine von Reynas Interessen, sondern eine von Apollo selbst. In "Die Abenteuer des Apollo" (eng. Original: Trials of Apollo) zeigt er Interesse an der Römerin, die ihn, ganz Badass-Reyna like, auslacht.


In "Das Zeichen der Athene" und "Blut des Olymp" erfahren wir, dass Aphrodite zu Reyna sagte, dass kein Halbgott ihr Herz je heilen würde und sie keine Liebe finden würde, wo sie es erwartet.

Advertisement