FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Riordan Wiki helfen, indem du ihn erweiterst!

Als Titanen werden die zwölf göttlichen Kinder der Weltenschöpferin Gaia und ihres Sohnes Uranos, sowie weitere Kinder der Urgottheiten, genannt. In der griechischen Mythologie sind die Titanen Riesen in Menschengestalt und bilden zudem ein mächtiges Göttergeschlecht. Es gibt sechs männliche, sowie sechs weibliche Titanen, die Titaniden. Der jüngste Titan ist Kronos, der den von seiner Mutter Gaia angezettelten Aufstand leitete. Er wurde zum Herr der Titanen ernannt, nachdem er seinen Vater Uranos entmannte. Kronos wurde so zum Herrscher des Kosmoses. Außerdem gelten einige Titanenkinder, wie zum Beispiel der Titanensohn Atlas, selber als Titanen. Ebenfalls als Titanen gelten die Weltenschöpfer, die Urgötter also, von denen die meisten als dem Chaos entstiegen gelten.

Die Titanen Bearbeiten

Die zwölf Haupttitanen sind:

  • Okenos, der Titan des Meeres
  • Thetys, seine Frau und Titanin des Salzwassers
  • Krios, der Titan des Südens
  • Koios, der Titan des Nordens
  • Hyperion, der Titan des Ostens
  • Iapetos, der Titan des Westens
  • Kronos, der Titan der Zeit
  • Theia, die Titanin des Lichts
  • Themis, die Titanin der Gesetze
  • Phoebe, die Titanin der positiven Weissagungen
  • Mnemosyne, die Titanin des Gehirns
  • Rhea, die Titanin der Mutterschaft
Atlas

Atlas, der den Himmel trägt

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.